Leserkommentare

Über 50 Leserinnen und Leser haben sich bereits öffentlich über das Buch geäußert. Einige Auszüge:

DrFG schreibt am 22.07.2017 (in seiner Amazon-Rezension):
„Ganz einfach, das ist die neue Bibel meines 11-jährigen Sohnes. Einfach sensationell. (…)“
(zur vollständigen Rezension
)

Konstantin Spironikos schreibt am 02.12.2016 (in seinem Blog „Konsensor“):
„Das im dpunkt.verlag erschienene Buch (…) weckte bereits nach den ersten Seiten eine längst verschollen geglaubte alte Leidenschaft. Technik verstehen und im wahrsten Sinne des Wortes begreifen, vor allem durch das Nachbauen die Funktionen erleben zu können – ein wundervolles Erlebnis (…) – es wird unglaublich sättigendes Wissen vermittelt.“
(zum vollständigen Blog-Eintrag)

Mirco Imlau schreibt am 26.10.2016 (in seiner Buch-Rezension):
„(…) Der gewählte multimediale Ansatz geht somit über viele Mit­mach­-Bücher hinaus, die aktuell zahlreich im Sog der Maker­- oder Do­-it­-Yourself­-Bewegung zu finden sind. (…)“
(zur vollständige Rezension; auch erschienen in Physik Journal 11/2016, S. 59)

Ein Leser schreibt am 28.07.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
„(…) Allein die Einleitung mindestens 3 x gelesen, die könnt gern länger sein 🙂 Ein Leser, der sich eine Einleitung länger wünscht, sowas… Ein Kapitel nach dem anderen sehr lesenswert, sehr gute Fotos, tolle Modelle, das ruft nach Teil 2!“
(zur vollständigen Rezension)

Karsten Kroesch schreibt am 01.07.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
Schon beim ersten Durchblättern merkt man, dass man hier ein sehr gutes Buch in der Hand hat. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Alexander Weiß schreibt am 21.06.2016 (in seinem Facebook-Kommentar):
„Cooles Buch, wir haben als letztes die Pendeluhr nachgebaut. (…)“

Dietrich Frank schreibt am 21.06.2016 (in seinem Facebook-Kommentar):
Für mich schreit das ja geradezu nach einem Baukasten für Erwachsene. Mit dem Buch als Anleitung und sämtlicher Teile dazu. Auch einem Päckchen Zahnstocher. (…)“

Ein Leser schreibt am 03.06.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
Für dieses tolle Buch gibt es von mir 5 Sterne, außerdem habe ich es in der Schule allen Schülern und Kollegen wärmstens empfohlen. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Cornelia Hoppe schreibt am 01.05.2016 (in ihrer Buchvorstellung):
„(…) So werden Technikgeschichte und technische Zusammenhänge spielerisch und begeisternd vermittelt. Ein außergewöhnliches Buch für Eltern und Kinder, einsetzbar auch im Unterricht und durchaus nicht nur für Technikfreaks geeignet.
(zur vollständigen Buch-Neuvorstellung)

Oskar Neumann schreibt am 04.04.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
Ein wirklich tolles Buch wurde hier geschaffen. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Volker-James Münchhof schreibt am 24.03.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
„(…) Ganz tolle Bauanleitungen, einfach zum Nachbauen und zu sehen, wie es funktioniert. Bin sehr zufrieden.
(zur vollständigen Rezension)

Carsten Wartmann schreibt am 01.03.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
Es wird auch nicht nur jeder der 16 Meilensteine gezeigt sondern auch in Modell und Zeichnung die Schritte die zu diesem Meilenstein führten, die zerteilt die Entwicklung in kleine Portionen auf aus denen man neue Ideen und Kniffe lernt. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Anonymous schreibt am 03.03.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
„Dieses Buch eignet sich hervorragend für Fischertechnikfans. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Ottmar Kögel schreibt am 15.02.2016 (in seinem Blog):
“ (…) Die damals Begeisterten, aber vielleicht auch der eine oder andere Nachwuchsforscher könnten durch dieses Buch mit zahlreichen Anleitungen den evtl. noch vorhandenen Baukasten wieder hervorholen. (…)“
(zum vollständigen Blogeintrag)

Olaf Kaptein schreibt am 25.01.2016 (in seiner ekz-Empfehlung für den bibliothekarischen Bestandsaufbau):
„(…) Viel Wert legen die Autoren bei ihren Beschreibungen auf die Vermittlung technischer Grundkenntnisse, die dann am nachgebauten Modell auch physisch begreifbar werden. Damit empfiehlt sich das Buch nicht nur für junge und ältere Technikbegeisterte, sondern auch für den Technikunterricht der allgemeinbildenden Schulen.“

Reinhard Löser schreibt am 20.01.2016 (in seiner Buch-Rezension):
„(…) Stets folgt einer kurzen Darstellung des historischen Vorbilds die detaillierte Nachahmung mit dem Bausatz, wobei die letzte reichlich Platz eingeräumt bekommt. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

P.M. schreibt am 15.01.2016 (in einer Kurzrezension):
„Eine tolle Idee: Um große Erfindungen anschaulich zu erklären, haben die Autoren Dirk Fox und Thomas Püttmann sie mit fischertechnik nachgebaut.“ (lesenswert)
(vollständige Rezension in P.M. 02/2016, S. 74)

skeller schreibt am 10.01.2016 (in seiner Amazon-Rezension):
„(…) Eine spannende und lehrreiche Reise durch die Technikgeschichte, auch für Leute ohne Fischertechnik empfehlenswert.
(zur vollständigen Rezension)

xbach schreibt am 21.12.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) es wurde zwar schon gesagt – aber nicht von jedem … (…) das Buch ist hervorragend!!“
(zum vollständigen Kommentar)

Daniel Bachfeld schreibt am 17.12.2015 (in seiner Buch-Rezension):
„(…) spätestens nach der Lektüre dieses Buchs verfällt man wieder dem Geschiebe und Geschraube mit den grauen Steinchen, roten Platten und Zahnrädern (…)“
(vollständige Rezension in c’t Make: 6/2015, S. 140)

Roland Meyer schreibt am 15.12.2015 (in seinem Xing-Beitrag):
„Das neu erschienene Buch ‚Technikgeschichte mit fischertechnik‘ finde ich absolut faszinierend. Jeden Abend vor dem Schlafengehen ein paar Seiten … (nur nicht zu schnell lesen, damit es lange hält)…“
(zum vollständigen Beitrag)

André schreibt am 08.12.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„(…) Sehr gut gelungen. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

fotofreund schreibt am 01.12.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„Den beiden Autoren ist etwas wirklich Großartiges gelungen: Sie wecken zugleich Interesse an der sonst viel zu selten vermittelten Technikgeschichte und Begeisterung dafür, einige Meilensteine durch das Nachbauen mit fischertechnik im Wortsinn zu be-greifen. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Stefan Falk schreibt am 29.11.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„Technik vom Allerfeinsten wird hier ganz formidabel präsentiert und nahegebracht. An diesem Buch hat man garantiert jahrelang seine Freude (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Prof. Technikus schreibt am 28.11.2015 (in seiner Buchrezension):
„Auf genau so ein Buch habe ich lange gewartet. (…)“
(zur vollständigen, ausführlichen Buchkritik)

Laserman schreibt am 27.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„… im Buch gibt es aber auch sehr viel einfachere Modelle. (…)
Sehr wenig Teile. Einfach zu bauen. Aber Spielspaß für die Kinder bis zu mehreren Stunden. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Gernot schreibt am 26.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Buch und Webseite sind ein unglaublicher Fundus, den man sich als Fischertechnik-Enthusiast so viele Jahre nach den legendären hobby-Bänden nicht mehr zu erträumen gewagt hat. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Lurchi schreibt am 25.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Wirklich top und somit eine absolute haben-muss-Lektüre für jeden professionell ambitionierten ft-Liebhaber! (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Ulrich schreibt am 17.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem Buch. Ich habe noch nicht alles im Detail durchgearbeitet, aber gestaunt, mit welcher Liebe zum Detail und zur Historie Ihr die einzelnen Modelle vorstellt. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Dirk Haizmann schreibt am 17.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„In dieser ‚Technikbibel‘ sieht man(n) was alles mit fischertechnik machbar ist. Jedes Thema, jedes Modell, ja jede Seite zeigt eine neue Facette wie das Material kreativ eingesetzt werden kann um technischen Problemstellungen zu visualisieren. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

LAUER schreibt am 16.11.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„Dieses Buch sollte in den technischen Schulfächern benutzt werden. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

DirkW schreibt am 13.11.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„(…) Den beiden Autoren ist es sehr gut gelungen, ein spannendes und interessantes Buch zu veröffentlichen. Mit viel Liebe zum Detail ist das Buch umgesetzt worden. (…)“
(zur vollständigen Rezension)

Markus schreibt am 13.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Erster Eindruck, ein würdiger Nachfolger für die alten FT Bücher, es wird mir bestimmt lange als Lektüre dienen. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Martin schreibt am 09.11.2015 (in seiner Amazon-Rezension):
„Dieses Buch ist ein definitives Muss für jeden fischertechnik-Fan, egal ob alt oder jung. (…) Eine klare Kaufempfehlung an fischertechniker und ein Appell an die Autoren: Bitte mehr davon!“
(zur vollständigen Rezension)

Rolf schreibt am 08.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„Geniales Buch!!“
(zum vollständigen Kommentar)

Lothar schreibt am 07.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„Da ist euch in relativ kurzer Zeit ein grandioses Werk gelungen. Allein die Fülle an Querverweisen und weiterführender Literatur ist großartig. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Ju-Suma schreibt am 06.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Beim ersten Durchblättern die große freudige Überraschung: statt der gespannt erwarteten 16 großen Meilensteinen ein viel viel größerer Fundus an Ideen, Technik, Geschichte(n) und Informationen. Wow! Ich bin dann mal weg zum Lesen …“
(zum vollständigen Kommentar)

sjost schreibt am 06.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Nach den ersten 10 Minuten stöbern bin ich schon völlig geplättet. Ein großes Danke an die Autoren und eine dicke Empfehlung an alle, die dieses Buch noch nicht haben (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Wolfi schreibt am 05.11.2015 (im fischertechnik-Forum):
„(…) Die Kombination aus toll erklärter Technik – ja, es dürfen auch mal Formeln sein ! – und der Umsetzung ins Modell ist einfach nur sehr gut. (…)“
(zum vollständigen Kommentar)

Harry Kellner schreibt (in seinem Blog):
„Noch ein Buch, das in meine Hobby-Historie passt: Technikgeschichte mit fischertechnik: 16 Meilensteine zum Nachbauen. Eine weitere Neuanschaffung und ein interessantes Buch. (…) Es kombiniert meine Vorliebe für die technischen Bausätze von fischertechnik und für die Technik…“
(zum vollständigen Blogeintrag)

Harald Hemmerlein schreibt am 26.10.2015 (im Spielwarenmesse-Blog):
„(…) Eine Funktion vieler dieser Spielwaren entzieht sich allerdings jeder weltanschaulichen Debatte: sie sind vor allem als technische Spielwaren ausgezeichnet dazu geeignet, Kindern gefahrlose Lernprozesse zu ermöglichen, die sie als Basisqualifikationen für ihre Lebensbewältigung brauchen. In jüngster Zeit wird diese Funktion von Spielwaren in der öffentlichen Diskussion immer wieder gerne aufgegriffen, wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche spielerisch auf die MINT-Fächer vorzubereiten und sie dafür zu begeistern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Heute erscheint ein Buch, das zeigt, welches Potenzial Spielwaren auch als didaktische Materialien haben …“
(zum vollständigen Blogeintrag)

Peter C. schreibt am 06.06.2015:
„Vorabkommentar. Ja, das ist möglich. Ich erlebte heute auf der Geburtstagsfeier der Ruhr Universität Bochum (50 Jahre RUB), live eine praktische, erstklassig verständliche, nachvollziehbare Vorführung von zwei Themen aus diesem Buch. Es faszinierte mich derart, dass ich dieses Buch am liebsten sofort erwerben würde. Natürlich ist selber lesen „trockener“ als es mit Worten erklärt und mit einem fischertechnikmodell vorgeführt zu bekommen. Aber selbst wenn nur 1/4 des heutigen Erlebnisses „rüberkommen“ sollten; es lohnt sich. (…) Aber DAS musste ich heute noch unbedingt schreiben.“
(zum vollständigen Kommentar)

Advertisements

28 Gedanken zu “Leserkommentare

  1. Dear Sir,
    I congratulate you for this book. The topics covered within the table of contents are very interesting and comprehensive. I have been a fan for fischertechnik since I was 10 years old and this drove me to become an Engineer.
    Is there an English version of this book?
    Best regards,
    Hisham

    Gefällt mir

    • Dear Hisham,
      thanks for your comment – I fully share your experience. It drove my co-author and me to write this book – to pass back a portion of the pleasure we experienced in passing amazing hours with the creation of fischertechnik models. With the objective in mind to explain the cornerstones of technical inventions, we decided to reveal the historical context and offer the opportunity to reanimate these milestones with fischertechnik models. If the german edition of the book will encounter a strong demand, an english version of the book will follow during the course of 2016.
      Regards, Dirk

      Gefällt mir

  2. Jetzt noch einen entsprechenden Kasten von fischertechnik zu diesem Buch und LEGO kann einpacken 😉 und man würde erst im neuen Jahr wieder das Haus verlassen müssen.
    Vielen Dank für dieses sehr gelungene Werk. Ist nicht nur etwas für den interessierten fischertechniker sondern auch eine ganz klare Empfehlung für angehende und praktizierende Physik-, Technik-, Mathematik- und Werklehrer. Bitte einen zweiten Teil davon.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für die Blumen, skua …
      … tatsächlich gibt es da eine heimliche Liste von 16 weiteren Meilensteinen. Wenn das Buch weiterhin auf so begeisterte Resonanz stößt, ist ein Teil 2 nicht auszuschließen.
      Gruß, Dirk

      Gefällt mir

  3. Ich habe mir das Buch jetzt auch gekauft und bin begeistert!
    Endlich mal ein Fischertechnikbuch!
    Vor allem die Idee mit dem ganzen Onlinemateriel zum Buch ist sehr gut.

    Gefällt mir

  4. Hallo Zusammen! Super Buch, ich habe 4 Stck gekauft und minen Kunden gezeigt und verschenkt. leider in Deustch!keiner liesst Deustch in spanisch sprechenden Laendern. English schon eher!! Bin Fischertechnik Vertreter und ein sehr gutes Buch zu Weihanchten fuer die Kunden!!

    Gefällt mir

  5. Hallo liebes Autorenteam,
    ich habe gestern das Buch erhalten und sofort im Planetarien-Kapitel gestöbert. Gleich drei Fragen dazu:

    1. Mir erschließt sich in Abb. 5-17 der innere Aufbau der vertikalen Welle hinter der Kurbel und im Drehkranz nicht vollständig. Gibt es dazu vielleicht ein weiteres Foto von hinten oder eine Datei oder Erklärung?

    2. Ich hätte so gern ein Planetarium so wie das Merkur-Venus-Erde, das aber die Beziehungen Erde – Mond – Sonne zeigt, also dass man z.B. eine Mondphase mit Sonnenbestrahlung durchlaufen kann. Gibt es dazu irgendein Modell oder Modellvorschläge?

    3. Schön wären gebündelte Einzelteil-Listen einerseits für alle Modelle eines Kapitels (auch die ohne Baudatei), und dann eine komplette für alle Modelle des gesamten Buches. Dann könnte man einmal alles bestellen und muss nicht bei jedem Modell, oft ohne Teileliste, mühsame Einzelbestellungen mit unnötigen Versandkosten austüfteln.

    Soweit erstmal. Mir fallen bestimmt noch viele weitere Fragen ein. Ist das hier der richtige Ort, um sie zu posten, oder gibt es auch andere Möglichkeiten (Email etc.)?

    Viele Grüße, tolles Buch,
    Oliver

    Gefällt mir

    • Hallo Oliver,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung!
      Zu Deinen Fragen und Anregungen:

      1. Wir haben einige Detailbilder zum Download bereitsgestellt; Du findest sie auf der Seite „Materialien“ zu Kapitel 5 („Mondphasen“). Aus den Fotos wird der innere Aufbau ersichtlich. Im Unterschied zum Foto im Buch wurde jetzt die längere Rastachse 90 verwendet und in einem Baustein 30 mit Bohrung oben gegengelagert, um ein Wegbiegen der Schnecke vom Ritzel Z10 zu vermeiden. Bei Verwendung einer Metallachse kann man auf das Gegenlager verzichten.

      2. Mir (Thomas) sind zwei sehr schöne, ganz verschiedene fischertechnik-Tellurien bekannt: http://ftcommunity.de/categories.php?cat_id=1263 und http://www.ftcommunity.de/categories.php?cat_id=1052. Irgendwann wird es auch von mir ein Tellurium geben, aber das kann noch etwas dauern.

      3. Die (möglichst vollständigen) Bauteillisten aller Modelle sind schon länger ein Eintrag auf unserer „Todo“-Liste. Bei über 60 Modellen ist das jedoch ziemlich viel Arbeit… Begonnen haben wir daher mit den komplizierteren Hauptmodellen. Wir werden aber nach und nach weitere Listen hochladen.

      Beste Grüße und viel Freude (und Erkenntnisse) mit dem Buch und Deinen Modellen!
      Thomas und Dirk

      Gefällt mir

      • Hallo Thomas und Dirk,
        vielen Dank für Eure umfassende Antwort und die prompte Bereitstellung der Mond-Maschinen-Fotos! Ich freu mich auf die Einzelteillisten und übe mich in Geduld 🙂

        Gefällt mir

  6. Excellent book, what a great source of inspiration. I have been a fischertechnik fan since the early 1970s and collected quite a lot of mainly older fischertechnik. I have just completed building the clock with a number of adaptations to make up for the fact that I did not have all of the more recent ft parts. A Z40 cob wheel is missing from the building instructions (but it is present on the photos in the book). Without it, the arms won’t move. The alternative mechanism described under „Hinweise – Kapitel 4“ on this web site works nicely, but for those who have the newer differential, but not the special Z20 cob wheel can still use the original mechanism by cutting a piece of wide elastic band or a piece from an old bicycle inner tube, wrap it around the differential and slide an ordinary Z20 cob wheel over it. It may take a little patience, but it works great. I’m looking forward to my next project.

    Gefällt mir

  7. Hallo,
    durch Zufall wurde ich auf das neue Baubuch aufmerksam und bin einfach begeistert von den Nachbauvorschlägen. Auch die Recherche und die umfangreichen Informationen zum technischen Hintergrund der Modelle finde ich hervorragend !
    Mein Spieltrieb wurde geweckt und die seit über 20 Jahren im Schrank schlummernden FT Kisten sahen wieder Tageslicht.
    Wenn jetzt noch Bauteilelisten online gestellt werden kann ich die „modernen“ Teile bestellen und der Bastelspass beginnt.
    Vielen Dank für dieses tolle Buch!
    Klaus

    Gefällt mir

  8. Kann man eine Altersempfehlung aussprechen, auch unter dem Aspekt, Kinder an MINT heranzuführen? Ich „verkaufe“ meiner Tochter lieber Technik, Mathe & IT und die Ingenieure als die Popstars von heute, bevor sie ihr Heil in irgendwelchen schrägen Sangeswettbewerben sucht. Dabei muss stets die Balance zwischen Faszination und verarbeitbarer Komplexität gewahrt bleiben, weshalb ich bei 8 Jahren sicher noch Zeit habe. Aber ist das Buch eher für Oberstufenschüler oder Studienanfänger gedacht, oder auch schon begleitend zum frühen Physikunterricht didaktisch sinnvoll nutzbar?

    Gefällt mir

    • Hallo Herr Schneider,
      das Buch ist sicher etwas herausfordernd für eine junge fischertechnik-Einsteigerin. Für den Start mit fischertechnik sind eher die Kugelbahnen oder der Einsteiger-Kasten „Universal 3“ zu empfehlen (http://fischertechnik-ag.de/Kaufratgeber), später dann „Mechanik & Statik“ oder, falls noch irgendwo erhältlich, die „DaVinci Machines“ und „Technical Revolutions“. Wenn Ihre Tochter „Feuer fängt“ und beginnt, eigene Modelle zu entwickeln, dann kann das Buch nach ein oder zwei Jahren inspirierend sein. Einige der Modelle und Hintergründe aus dem Buch sind auch für den NWT- oder Physikunterricht hilfreich (Flaschenzug/Hebel, Getriebe, Elektromotor, …), die Themen werden in der Schule aber leider oft frühestens in der 7. oder 8. Klasse behandelt. Wenn Sie selbst (vielleicht aus Ihrer eigenen Jugend) bereits über einige fischertechnik-Teile verfügen, kann das Buch aber auch ein Leitfaden für die gemeinsame Konstruktion technischer Meilensteine mit Ihrer Tochter sein.
      Beste Grüße,
      Dirk Fox

      Gefällt mir

  9. Liebes Autorenteam
    Das Buch ist einfach toll !!
    Ich habe eine Jugendwerkstatt (www.ojw-weissacher-tal.de) und suche immerwieder neue Ideen.Das Kapitel 14 Raupenfahrzeug beschäftigt mich.
    Frage :Abb. 14-21 auf den Differenzialen ist noch ein Zahnrad aufgesteckt. Welches?
    Oder gibt es für die ganze Baugruppe eine Bauteileübersicht.
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Grüsse Hans Koch

    Gefällt mir

  10. Hallo liebe Autoren,

    ich finde dieses Thema sehr interessant, so eine anschauliche und vor allem praktische Lernmöglichkeit habe ich mir schon lange gewünscht. Oben gibt es schon eine Frage nach dem Kaufmöglichkeit der benötigten Fischertechnikteile, aber ich möchte noch eine ähnliche Frage stellen: Da ich momentan noch gar kein Fischertechnik besitze, könnten Sie für mich und andere in dieser Lage vielleicht eine Kaufempfehlung für einen oder mehrere Kästen, die alles oder möglichst viel dieses Buches abdecken, geben? Wie oben schon gefragt wäre es natürlich super, falls sich ein Händler fände, der alles für dieses Buch benötigte in einem Set verkauft, aber für mich wäre es schon hilfreich zu wissen was ich an „Standard-Sets“ von Fischertechnik kaufen sollte um mit dem Buch sinnvoll arbeiten zu könne.
    Das wäre wohl generell sehr hilfreich für den Einstieg.

    Vielen Dank!

    Gefällt mir

    • Direkt gefragt: Wäre beispielsweise der „Fischertechnik ADVANCED Universal 3 Konstruktionsbaukasten“ für das Buch empfehlenswert und ausreichend?

      Gefällt mir

    • Hallo Herr Schmidt,

      ich würde Ihnen folgende Kästen empfehlen:
      1. daVinci-Machines
      2. Mechanic + Static 2
      3. Universal 3
      Um die Hauptmodelle des Buchs nachbauen zu können, fehlen dann nicht mehr viele Teile (hauptsächlich Zahnräder, Metallachsen), die Sie bei Bedarf bei fischerfriendsman.de nachbestellen können. Genau nachgerechnet habe ich es nicht, aber bei den komplexen Modellen könnten das dann ca. 20 Euro sein, die man noch investieren muss, bei den kleinen deutlich weniger.

      Die oben genannten Kästen bieten vergleichsweise viele Teile fürs Geld und machen wegen der vielen spannenden Modellvorschläge in den Anleitungen auch an sich (also ohne unser Buch) Spaß.
      Als Bezugsquelle empfehle ich gerne unseren Bochumer Spielwarenladen spielzeug-paradies.de. Die Preise sind extrem gut und der Service ist phantastisch.

      Freundliche Grüße
      Thomas Püttmann

      Gefällt mir

      • Vielen Dank schon einmal für die Antwort, wenn sie wie hier hilfreich ist finde ich etwas Eigenwerbung nicht verwerflich. Zumindest habe ich jetzt schon einen Einstiegspunkt, vom dem aus ich die Teileliste abgleichen kann. Mich interessiert natürlich auch, wieviel ich als Einsteiger ohne vorhandene Bauteile investieren müsste, um mit dem Buch praktisch lernen zu können. Die drei gekannten Kästen zusammen sollten grob um die 200€ kosten. Ich denke, das wäre mir mein Interesse an Mechanik auf jeden Fall wert.

        Gefällt mir

      • Nur zur Klarstellung: Ich betreibe keinen Internetshop. fischerfriendsman ist ein bei fischertechnik-Hobbyisten aus guten Gründen (z.B. Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Umfang des Sortiments) extrem beliebter Neu- und Gebrauchtwarenhändler, bei dem ich normaler Kunde bin und den ich aus reiner Überzeugung empfehle, ohne dafür irgendeine Form von Gegenleistung zu empfangen. Auch von einer Empfehlung des Spielzeug-Paradies Bochum profitiere ich in keiner Weise. Es ist einfach schön, das volle fischertechnik-Sortiment zu guten Preisen in einem lokalen Spielwarengeschäft zu sehen. In anderen Regionen können das natürlich andere Händler sein, aber die sind mir nicht bekannt. Beim Spielzeug-Paradies gibt es auch den daVinci-Machines-Kasten noch, der sich nicht mehr im aktuellen Sortiment befindet.

        Ansonsten stimmt es, dass nicht alle Modelle des Buchs aus den drei Kästen baubar sind. Zwei erfordern ja einen TXT, der alleine schon einen dreistelligen Betrag kostet, und die Dampfmaschine erfordert zum Beispiel Pneumatik. Andere erfordern offensichtlich systemfremde Bauteile (z.B. die Neodym-Magneten). Ich habe Sie aber eher so verstanden, dass Ihnen das schon klar ist, und dass es Ihnen um eine solide Ausgangsbasis für viele Modelle geht.

        Probieren Sie doch zunächst als Einstieg mit dem günstigen daVinci-Kasten, ob Ihnen fischertechnik als Hobby gefällt. Dass man mit den Teilen aus dem Kasten auch andere interessante Modelle bauen kann, zeigt zum Beispiel diese Uhrenhemmung. Die anderen beiden Kästen können Sie dann ja bei Gefallen nachbestellen.

        Gefällt mir

      • Vielen Dank Herr Püttmann, wie bereits gesagt haben mir ihre Empfehlungen sehr geholfen. Ja, dass nicht alles mit ein oder zwei Standardkästen abzudecken ist war mir bewusst, allerdings hing ich als absoluter Fischertechnikeinsteiger eigentlich komplett in der Luft was eine passende Beschaffung für dieses Buch angeht. Da bin ich nun auf jeden Fall schlauer.

        Gefällt mir

    • Ich kann vielleicht etwas beitragen, aber Deutsch ist für mich eine Fremdsprache, die ich gut lesen kann, aber Deutch schreiben ist schwieriger. Was folgt ist auf Englisch.

      As a child I became interested in Fischertechnik when I was about 7 years old in 1970. I got a few of the basic sets with a couple of motors, but never got the really interesting electro-mechanic and electronic sets. A few decades went by and I picked up the hobby again about 5 years ago. I still had my old boxes and decided to acquire some more. eBay is a great place to do this and it is especially great if you want to buy the basic parts like building blocks, cob wheels, metal axes etc. Their colour may have changed since the 70s, but they are otherwise identical to today’s version. I recommend acquiring several hobby 1, 2 and S sets (or UT1, UT2 and UTs). UT3 and 4 are worth acquiring, too, but they tend to be pricy (incidentally, if you’re handy with a soldering iron, you can build the electronic modules for a fraction of a cost. Good instructions can be found here: http://donaupeter.de/fitec/schaltstab/schaltstab.htm) . The hobby manuals have been online for a few years and they provide years of fun (http://www.fischertechnik-museum.ch/museum/thumbnails.php?album=79&page=2). For most of the models in the „Technikgeschichte“ book, you need parts that came on the market during the 1980s onwards and you can order them from retailers mentioned by others. My advice is to explore Fischertechnik in steps. You do not necessarily need to be able to build every model in the book, but make choices what you want to build. And as you’re new to it, why not try some of the recent Fischertechnik sets. I bought Dynamic XL and a week after another one, it is a winner for me and also provides you with many parts that are useful for the models in the book. And something that you will learn very quickly, if you are missing a few parts to build a particular model, you can use your imagination to complete the model with the parts you do own. Enjoy the world of Fischertechnik!

      This week I built the alternative version of „Die Uhr“ that has appeared on the website with a few changes because I didn’t have certain parts available. It’s performing much better than the version I first built using the instructions in the book. Wonderful to notice that the authors stay engaged and evolve their projects.

      Gefällt mir

  11. Liebe Leser,

    da immer wieder die (verständliche) Frage an uns herangetragen wird, welche Kästen denn zum Nachbauen der Modelle im Buch benötigt werden, ein paar grundsätzliche Anmerkungen dazu:

    Die Erstellung einer solchen „Baukästen-Liste“ ist nicht nur sehr aufwändig (alle Einzelteillisten der über 60 Modelle müssen konsolidiert und manuell mit den Bauteilisten der ca. 20 relevanten Kästen des aktuellen fischertechnik-Programms abgeglichen werden), sondern auch kurzlebig, denn fischertechnik entwickelt das Baukasten-Angebot jährlich weiter oder bringt eine überarbeitete Version eines Baukastens heraus.

    Zudem besitzen wahrscheinlich die meisten Käufer des Buchs bereits eine Sammlung an fischertechnik-Teilen, manchmal aus älteren Sammlungen (Eltern, Ersteigerungen), manchmal aus Kästen, die sich heute nicht mehr im Sortiment von fischertechnik finden. Daher wäre es auch mit einer „Baukästen-Liste“ von uns schwierig, das jeweilge „Delta“ zwischen den für die Modelle im Buch benötigten Teilen und der jeweiligen individuellen eigenen Sammlung zu bestimmen.

    Schließlich gilt: Viele der Modelle lassen (wie Peter zutreffend geschrieben hat) Varianten zu, wenn das eine oder andere Bauteil fehlt oder knapp wird. Daher sind selbst die von uns für einige der größeren Modelle erstellten Einzelteillisten keine zwingende Voraussetzung, um das Modell nachzubauen. (Das ist allerdings für Einsteiger sicherlich schwieriger als für fortgeschrittenere „fischertechniker“).

    Daher haben wir uns darauf beschränkt, zu den größeren Modellen Einzelteillisten und 3D-Anleitungen zu erstellen und auf der „Materialien“-Seite zu veröffentlichen. Wer bereits über eine Bauteilsammlung verfügt und etwas fischertechnik-Erfahrung mitbringt, wird die für einen Nachbau fehlenden Teile vielleicht sogar ohne Einzelteilliste bereits beim Blick auf das Modellfoto identifizieren – und sie entweder raffiniert ersetzen oder als Einzelteil nachkaufen.

    Für fischertechnik-Einsteiger sind die von Thomas angegebenen Kästen ein sehr guter Start in das fischertechnik-System, und damit auch in den Nachbau der Modelle aus unserem Buch.

    Im übrigen freuen wir uns immer über Hinweise auf Modellvarianten, die anders, möglicherweise eleganter, universeller oder auch besser funktionieren als unsere Vorschläge – und vielleicht das eine oder andere seltenere Bauteil vermeiden.

    Vielen Dank für die vielen hilfreichen Hinweise,
    Dirk Fox

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s